Wetter, Stimmung und Musik erstklassig
Drei Tage lang war die Saarlouiser Innenstadt im Ausnahmezustand. Mehr als 100.000 Menschen kamen zur diesjährigen „Emmes“ und feierten bei guter Musik und heißen Temperaturen rund um den Großen Markt.

Mit dem traditionellen Fassanstich eröffnete Oberbürgermeister Roland Henz die Emmes, eines der größten Volksfeste in der gesamten Region. Auch nach vier Jahrzehnten hat sie nichts von ihrer Anziehungskraft verloren.

Mehr als 100.000 Besucher, schätzte Carmelo Di Martino, der für die Organisation zuständig war. Ein Team aus städtischen Mitarbeitern, der Polizei, den Sicherheitskräften und Hilfsorganisationen sorgte dafür, dass alles reibungslos ablief. Schon Wochen vorher wurden Verhandlungen geführt mit Sponsoren, ohne deren Unterstützung die Emmes gar nicht mehr möglich wäre. Dann wurden in Absprache mit dem Saarländischen Rundfunk die Künstler ausgesucht und die Mediaplanung auf die Beine gestellt. Vom Standaufbau über die Sicherheitsplanung bis zur Verkehrsregelung galt es zu koordinieren, zu planen und auch kurzfristig Entscheidungen zu treffen.

In diesem Jahr waren Christina Stürmer, Andrea Berg und Michael Holm die Top-Acts. Mit bekannten Songs wie „Tränen lügen nicht“ oder „Mendocino“ kamen Erinnerungen an vergangene, aber nie vergessene, Zeiten hoch. Andrea Berg verstand es, die Massen zu bewegen. „Du hast mich tausend Mal belogen“ schallte es am Ende aus ein paar tausend Kehlen über den Großen Markt. „Ich kriege nie genug vom Leben“, sang Christina Stürmer, sympathische Chartstürmerin aus Österreich und das glaubte man der Powerfrau sofort. „Viele Fans kamen von weit her um ihre Stars hautnah auf der Bühne zu erleben“, sagte Carmelo Di Martino, bei dem im Vorfeld das Telefon kaum still stand.

Daneben begeisterten „Grossartig“, eine neunköpfige Band, die ihrem Namen alle Ehre machte und die „ReBeatles“ mit ihren unerschöpflichen Vorrat an Beatles-Songs. Die „Soul Family“ sorgte für Gänsehautstimmung mit Welthits, die der Frontmann erstklassig präsentierte. Neben den Künstlern auf der Hauptbühne glänzten verschiedene Formationen und Interpreten auf weiteren drei Bühnen, die ebenso gut ankamen. Hier sorgten „Sweat“ mit „Black Music“ und die „Funk Monsters“ mit einer „Disco-Party“ für ausgelassene Stimmung.

Das Musikfeuerwerk am Schluss verlief aufgrund technischer Probleme nicht ganz so wie geplant, aber das konnte die Stimmung letztendlich nicht trüben. Bis spät in die Nacht feierten die Menschen in ausgelassener Stimmung.

Autor/in: Sabine Schmitt (Pressestelle Stadt Saarlouis) | Fotos: DeinSaarlouis.de
Best Of Helzwella Kirw
Hülzweiler
2017 - 52 Fotos

Saarlouis Emmes
Saarlouis, Großer Markt
03.06.2017 - 64 Fotos

Saarlouis Emmes
Saarlouis, Großer Markt
02.06.2017 - 52 Fotos

Hier gehts zur Foto Galerie